Bombino

Bombino

Trance, Rock, Psychedelic aus Niger, Mauretanien und USA

»Fluid and bluesy, his guitar playing is more than just an agile dance between rhythm and melody. It speaks and breathes across centuries. « – NPR

Bombino überträgt die tranceartigen Rhythmen und Melodien der Tuareg der Sahara mit einer gehörigen Portion Rock und Psychedelic ins 21. Jahrhundert. Energiegeladen und mitreißend sind die Shows des inzwischen weltweit
gefeierten Künstlers. Als Angehöriger der Tuareg im nordafrikanischen Niger hegt
er ein tiefes Bewusstsein für die Musik und die Geschichte der Nomaden der Sahara. Sein Gitarrenspiel steckt voller rhythmischer Finesse und Groove und ruft gleichzeitig Bilder einer unendlichen Weite hervor.
Oumara Mocter Bombino wurde 1980 im nomadischen Tuareg-Lager Tidene in der
Nähe von Agadez, Niger, geboren. Er wuchs während einer Zeit politischer Unruhen
heran und floh mit seiner Familie 1990 nach Algerien. Das Gitarrespielen brachte er sich selbst mit Hilfe von Videos seiner Helden Jimi Hendrix, Mark Knopfler, Ali Farka Toure und Tinariwen bei. Sieben Jahre später kehrte er nach Agadez zurück und spielt seitdem professionell Musik, hat zahlreiche Alben veröffentlicht, und tourt regelmäßig um die ganze Welt. Das Album Deran (2018) rief begeisterte Kritiken inklusive eines ganzseitigen Artikels in der New York Times hervor und wurde für
einen Grammy als bestes Album nominiert. Es war das allererste Mal, das ein Künstler aus Niger nominiert wurde. Tausende stolzer Nigerier nahmen an einer Parade teil, um Bombino nach seiner Rückkehr von den Grammy Awards in Niamey zur begrüßen.

 

Präsentiert in Kooperation mit dem kulturellen Rahmenprogramm der Kanuslalom-WM 2022. Eintritt frei

 

30. Juli · Rathausplatz  21:30 Uhr