WATER AND SOUND

FESTIVAL DER KULTUREN

25.7.- 27.7. | 2. – 4.8.24

Bei WATER & SOUND 2024 steht der Atlantik im Fokus. Die reichen Musiktraditionen des Atlantikraums sind geprägt von der historischen Interaktion zwischen Europa, Afrika und Amerika und den Auswirkungen von Kolonialismus, Handel, Sklaverei, Migration und einer globalisierten Welt. Water & Sound präsentiert vom 25.7. bis 4.8.2024 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus der Atlantikregion, die das Spannungsfeld zwischen Afrika, Amerika, und Europa aus verschiedenen Blickwinkeln repräsentieren. Zu hören ist unter anderem die Sängerin Mayra Andrade im Zusammenspiel mit dem Ensemble Atlantique auf der Freilichtbühne, die Einflüsse der afrikanisch wie brasilianisch geprägten kapverdischen Musik mit Elementen des Afrobeat und Global Pop verbindet. Im Annahof präsentiert die Gruppe Bala Desejo aus Brasilien Einflüsse der Tropicália der 60er und der musica popular brasileira der 70er Jahre im neuen Gewande, während Ana Frango Electrico als Speerspitze der IndieSzene Rios gilt. Florence Adooni, eine der führenden FraFra Gospelsängerinnen Ghanas, beschreitet mit ihrer Band eine grandiose Verbindung mit Highlife und Jazz. Eine besondere Festivalkreation stellt die Begegnung der portugiesischen Sängerin Ana Lua Caiano mit ihrem Avantgarde Elektronik-Pop mit dem Ensemble The Waterbirds dar. Direkt im Wasser des Kuhsees präsentiert das Projekt Akutuk Origins aus Kamerun, traditionelle Wasserperkussion und Gesänge.
Panels, Artist Talks und Kunstprojekte erforschen die Räume zwischen Kunst und Wissenschaft, sowie Historie, Ökologie, Gesellschaft und Musikethnologie des atlantischen Raumes.

PROGRAMM 2024

Das aktuelle Programm für das Water & Sound Festival 2024 findet man hier.

ARTISTS 2024

Hier findet man Infos zu Projekten, Künstlerinnen und Künstlern des Festivals 2024.

CROSSING BORDERS WITH MUSIC

Neu in der Videoreihe »Crossing borders with music«: Maria Mazzotta & the Waterbirds live aus den Studio bei den Proben für 2023.

PLAYLIST